Family Literacy

„Literacy“ bedeutet: Kommunikation durch Sprache und Schrift.

„Family Literacy“

  • ist ein generationenübergreifender Ansatz zur Förderung der Schriftsprachkompetenz von Familien.
  • möchte die Fähigkeiten von Eltern stärken, damit der Schriftspracherwerb der Kinder zu Hause unterstützt werden kann.    
  • soll eine Verbindung sein zwischen Vorschul-/Primarbildung und Elternbildung

 

Ziele von „Family Literacy“

Schule und Familie arbeiten zusammen. Dadurch profitieren beide Seiten von einander. Eine optimale Ausgangslage für das Kind entsteht.

Eltern werden angewiesen und befähigt, ihre Kinder beim Schriftspracherwerb und bei der Entwicklung einer Lesekultur zu Hause zu unterstützen.

Eltern werden über grundlegende Aspekte der Gesundheit, Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder unterrichtet.

Eltern werden unterstützt beim Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten. Das Selbstbewußtsein in eigene Kompetenzen wird gestärkt, ebenso die Motivation zur eigenen Weiterbildung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Angebote nach individuellem Bedarf zu nutzen:

Erwerb von Wissen:

mit Büchern und Schriftsprache in Berührung kommen. Die Bedeutung  von Literatur  kennenlernen  und eigene Erfahrungen sammeln.

 

Aneignung von Fähigkeiten:

Teilnahme an „FLY“-Stunden , Methodik und Didaktik beobachten,

Anleitungen erhalten, Übungen in der Gruppe, Reflexion.

 

Selbstvertrauen in eigene Fähigkeiten stärken:

Ressourcen nutzen, Unterstützung erfahren, Feedback erhalten.

 

„FLY“ ist für Kinder mit Migrationshintergrund eine Verbindung

zwischen Elternhaus und Schule.

 

 

„FLY“ an der Grundschule Bramfeld

Mit Beginn des Schuljahres 2004/05  startete die Schule Bramfelder Dorfplatz gemeinsam mit sieben weiteren Standorten das Hamburger Kooperationsprojekt „Family Literacy“ des UNESCO-Instituts und des „Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung“.

Der Start fand in der Vorschulklasse statt. Heute betrifft das Angebot die Klassenstufen 0-2 und die Eltern der beteiligten Schüler und wird auch weiterhin an der Grundschule Bramfeld weitergeführt.

Das „FLY“-Projekt ist beteiligt an der Umsetzung des Hamburger Sprachförderkonzepts.

 

„FLY“- Angebote in den Klassen 0-2

-  Kindergruppe

-  Elterngruppe

      -   Eltern –Kind-Gruppe

      -   Eltern-Kind-Gruppe außerhalb der Schule:                                                                     

          Besuch der Öffentlichen Bücherhalle

          Besuch von Museen,

          Durchführung von Projekten

 

„FLY“ mit Kindern und Eltern der Vorschule und und  ersten und zweiten Klasse

  -  Wöchentliche Angebote am Nachmittag, auch in Verbindung mit der „additiven Sprachförderung“ .

  -  Lernwerkstatt für Eltern und Kinder

  -  Projektorientiertes Arbeiten für Eltern und Kinder

  -  Differenzierte Angebote für verschiedene Lerngruppen

 

„FLY“-Angebote für Eltern

Informations- und Gesprächsangebote

Themen des Unterrichts, der Sprachförderung und Lesemotivation, grundlegende Fragen zur Erziehung und Kindesentwicklung,

Erfahrungsaustausch und Reflektion

Herstellung von Lernspielen

 

Elterncafé

Eltern treffen sich an jedem ersten Freitag eines Monats. Die Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch und der Reflektion.

 

 Weiteres Angebot

 Vermittlung von Deutschkursen für Mütter

                                

  Organisation von FLY

  - Info-Elternabend für VSK und Kl.1

  - Info-FLYer

  - Schriftliche Einladung zum ersten Treffen

  - Anmeldung für besondere Aktivitäten

  - Erinnerung für Treffen und Termine

 

 Unterrichtsinhalte

              FLY enthält folgende Module:

              -  Sprechen

              -  Lesen

              -  Schreiben

              -  Gestalten

              -  Math. Denken und Handeln

 

 In der Unterrichtspraxis überschneiden oder mischen sich die Module.

   

a)     Die Unterrichtsplanung beinhaltet folgende Kriterien:

 

-  Entwicklung von einfachen zu komplexen Inhalten

-  Handlungsorientierte Angebote

-  Differenzierungsmöglichkeiten

-  Fächerübergreifende Inhalte

 

b)    Aufbau einer FLY-Stunde (2x 90 Min.)

 

-   Gemeinsamer Beginn mit Essen und Getränken

-   Gespräche, Infos, Einstimmung auf den Beginn der Stunde,

 

Anfang mit: 

                       -     Liedern und Reimen

                       -     Sprach- und Bewegungsspielen

 

 Einführung in das Thema:

 

                       -      Buch vorlesen

                       -       Bildergeschichte erarbeiten

                       -       Bastelarbeit vorstellen und anleiten

                       -       Neues Spiel vorstellen

 

Schwerpunktarbeit:

 

                       -      Eltern und Kinder arbeiten gemeinsam am Thema

                       -      Kinder arbeiten differenziert zum Thema

                       -      Eltern arbeiten parallel zu einem gemeinsamen                   

                               Schwerpunkt

 

Abschluss eines  FLY-Treffens:

 

                        -    Ergebnisse vorstellen

                        -    Reflexion der Aktivitäten

                        -     Aufgabe für die Woche

                        -     Planung für das nächste Treffen

 

Jahresplanung am Beispiel

 

        Vorlesen:

 

        -     „ Die Maus sucht einen Freund“

        -      „ Die Raupe Nimmersatt“

        -      „ Der kleine Käfer Immerfrech“

        -      „ Die Grille und die Ameise“

        -      „ Der dicke fette Pfannekuchen“

        -      „ Der Buchstabenbaum“

        -      „ Elmar“

        -      „ Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab“

        -      „ Stadtmaus und Waldmaus“

        -      „ Die Bremer Stadtmusikanten“

        -       „Das Geheimnis der acht Zeichen“

 

        

        Erzählen und Erzähltes Aufschreiben:

 

        -     Kinder erzählen, Eltern schreiben für ihre Kinder

        -     Eltern schreiben Geschichten zu Familienfotos

        -     Anregung von elementarer Schriftkultur

 

         Phonologische Bewusstheit:

 

         -     Anlaute

         -     Reime

         -     Silben

         -     Buchstaben sammeln

         -     Vornamen klatschen

         -     Anlauttabelle und   Gestalten zum Bilderbuch/zur Geschichte:

               (basteln, kleben, malen,)

          -    Vornamen-Memory

          -    Anlauttabelle in der Streichholzschachtel

          -    Bildergeschichte „Der Luftballon“

          -    Lotto-Präpositionen

          -    Lernspiel: Allerlei Tiere

          -    Bildergeschichte:  „Das Paket“

          -    Bildergeschichte: „Die Kiste“

          -    Story-telling-sack – wird  von Eltern zum Bilderbuch erstellt

 

 Für Eltern wurde ein Spiel- und Lernkoffer entwickelt. Dieser Koffer enthält verschiedene Bücher und Spiele. Für jeweils eine Woche wird dieser Koffer ausgeliehen, um zu Hause in der Familie gemeinsam Spiele zu üben und Bilderbücher anzusehen.

Farbwechsler
Grau grau
Blau blau
Orange orange
Schriftwechsler
Helvetica
Quicksand
Oriental